Durch die 12 befree Schwingungen findet der Mensch bleibend und unabhängig in die Symmetrie seiner beiden Körperhälften zurück und belastet beide Körperseiten und damit Knochen, Gelenke, Muskeln usw. gleichermaßen.
So lösen sich Oberkiefer-, Schulter- und Beckenschiefstand durch die eigendynamische Korrektur von Atlas, der unteren 3 Halswirbel, Lendenwirbelsäule, insbesondere 5. Lendenwirbel, Sphenoid und Kreuzbein auf. Ebenso lassen sich Gegenrotationsblockade und Flexionshemmung der Halswirbelsäule und Subluxationen des Steißbeins und der Wirbelbogengelenke lösen.